Kreisgericht: Theater müssen sich wegen Frljić-Stücke nicht entschuldigen

Das Nationaltheater Brno / Brünn und das Brünner Zentrum für Experimental-Theater (CED) müssen sich bei dem Prager Erzbischof Kardinal Dominik Duka wegen der Aufführung von zwei umstrittenen Stücken nicht entschuldigen. Dieses Urteil des Stadtgerichts Brünn wurde am Mittwoch vom Kreisgericht in Brno / Brünn bestätigt. Die Kläger kündigten an, beim Obersten Gericht in Berufung zu gehen.

Kardinal Dominik Duka sieht seine religiösen Gefühle durch die Theaterstücke „Der Fluch“ und „Eure Gewalt, unsere Gewalt“ des kroatischen Regisseurs Oliver Frljić weiterhin verletzt.

„Unsere Gewalt, eure Gewalt“ thematisiert unter anderem die Beziehung des Westens zum Nahen Osten. Gegen die Inszenierung hatten auch christliche Aktivisten protestiert, weil in einer Szene Jesus eine Muslimin vergewaltigt.