Kupka-Gemälde bricht Auktionsrekord

Das Gemälde „Divertimento II“ des Avantgarde-Künstlers František Kupka ist am Sonntag in Prag für 75,2 Millionen Kronen (2,87 Millionen Euro) versteigert worden. Inklusive Gebühren zahlt der Käufer einen Preis von 90,24 Millionen Kronen (3,44 Millionen Euro). Das ist ein neuer Auktionsrekord hierzulande. Das bisher am teuersten versteigerte Gemälde war die „Pik-Dame“ von Toyen, die Anfang Oktober einen neuen Besitzer fand.

Außerdem wurde am Sonntag der Rekord für das teuerste Gemälde eines lebenden Künstlers gebrochen. Das Werk „Adieu, Guy Moll“ vom Kostümbildner und Maler Theodor Pištěk wurde für 25,44 Millionen Kronen (970.000 Euro) inklusive Gebühren verkauft.