Kurzarbeit: Regierung will Sonderprogramm „Antivirus“ offenbar verlängern

Die tschechische Regierung wird das Hilfsprogramm „Antivirus“ und die Bezugsdauer von Kurzarbeitergeld aller Voraussicht nach verlängern. Das sagte Wirtschaftsminister und Vize-Premier Karel Havlíček (Ano) am Montag nach einem Gespräch mit Vertretern von Gewerkschafts- und Arbeitgeberverbänden.

Unternehmen in Tschechien können seit Beginn der Corona-Krise im Rahmen von „Antivirus“ Kurzarbeit beantragen. Die staatliche Förderung endet nach derzeitigem Stand am 31. August. Gewerkschaften und Arbeitgeber fordern, dass die Unterstützung bis mindestens Ende des Jahres gewährt wird.

Autor: Marcus Hundt