Nach Rechnungsprüfung im Innenressort will Minister John Strafanzeige erstatten

Unabhängige Rechnungsprüfer haben umfangreiche Unregelmäßigkeiten in verschiedenen Abteilungen festgestellt, die dem Innenministerium unterstellt sind. Dabei geht es vor allem um die öffentliche Auftragsvergabe. Einige Praktiken in der Wirtschaftsführung der Dienstleistungsabteilung des Innenministeriums, der Feuerwehrdirektion und des Polizeipräsidiums seien so gravierend, dass die Untersuchungsergebnisse direkt der Polizei übergeben wurden, sagte Innenminister John am Montag. In den kommenden Tagen will John entscheiden, gegen welche Personen Strafanzeige gestellt wird. Das größte Problem sei, dass große Aufträge in kleinere aufgegliedert wurden, um so eine offizielle Ausschreibung zu umgehen, hieß es. Die strittigen Verfahren stammen aus der Zeit der Innenminister Langer (ODS) und Pecina (ČSSD).