Neues Teilstück der Autobahn D6 westlich von Prag eröffnet

Am Montag ist auf der Autobahn D6, die Prag und Karlovy Vary / Karlsbad miteinander verbindet, ein neuer Abschnitt eingeweiht und für den Verkehr freigegeben worden. Es handelt sich um das fast zehn Kilometer lange Teilstück zwischen Nové Strašecí und Řevničov, das gleichzeitig eine Ortsumgehung des Fernverkehrs für die Kleinstadt Řevničov ist. Die ersten Autos durften nach 10 Uhr den neuen Abschnitt befahren, die Fahrzeit zwischen Prag und der Kurstadt wird damit um einige Minuten geringer.

Mit dem Bau die neuen Autobahnteilstücks wurde im Jahr 2017 begonnen. Die Kosten belaufen sich auf fast zwei Milliarden Kronen (76 Millionen Euro) ohne Mehrwertsteuer. Ein Teil davon wird durch EU-Subventionen getragen.

Autor: Lothar Martin