Neugewählte Abgeordnete wählen Fraktionsleitungen

Die neugewählten Abgeordnetenfraktionen sind am Dienstag zu ihren ersten Sitzungen zusammengekommen, um ihre neuen Präsidien zu wählen.

Die Fraktion der Ano-Partei wählte die amtierende Vize-Premierin und Finanzministerin Alena Schillerová zu ihrer neuen Chefin. Sie löst den langjährigen Fraktionsvorsitzenden Jaroslav Faltýnek ab. Die Ano-Partei hat nach wie vor die stärkste Fraktion in der unteren Parlamentskammer, die Zahl ihrer Mitglieder sank nach der Wahl von 78 auf 72 Abgeordnete.

In der Leitung der Fraktion der Bürgerdemokraten bleibt nach wie vor Zbyněk Stanjura. Die Bürgerdemokraten (ODS) haben im neugewählten Abgeordnetenhaus insgesamt 34 Abgeordnetensitze besetzt, das ist gegenüber 2017 ein Plus von 9 Sitzen.

Der Abgeordnete Radim Fiala wurde als Fraktionsleiter der Freiheit und direkten Demokratie (SPD) bestätigt. Diese Rechtsaußenpartei hat insgesamt 20 Sitze gewonnen.

Zum Fraktionschef der Christdemokraten wurde der ehemalige Parteivorsitzende Marek Výborný bestimmt. Die Fraktion verfügt über 23 Sitze in der unteren Parlamentskammer.

Der stellvertretende Parteichef Jan Jakob ist neuer Leiter der Abgeordnetenfraktion der Partei Top 09, die insgesamt 14 Abgeordnete hat.