ODS will mit Christdemokraten und Grünen über Koalitionsvertrag verhandeln

Die Demokratische Bürgerpartei (ODS), die aus den Abgeordnetenhauswahlen vom Wochenende als Sieger hervorgegangen ist, hat sich heute mit Christdemokraten und Grünen auf die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen geeinigt. Während gemeinsamer Gespräche stellten führende Vertreter aller drei Parteien keine wesentlichen Hürden für ein gemeinsames Bündnis fest. ODS-CHef Topolanek sagte, er sei überzeugt, dass alle drei Parteien willens und in der Lage sind, mögliche Differenzen zu lösen. Ein Bündnis aus ODS, Christdemokraten und Grünen hätte aber mit 100 der 200 Sitze keine Mehrheit im Parlament. Die ODS hat daher für Mittwoch oder Donnerstag auch Gespräche mit den Sozialdemokraten von Premierminister Jiri Paroubek angekündigt, die nach acht Jahren Regierungszeit in die Opposition gehen wollen.