Olena Selenska dankt Tschechien für Aufnahme von 400.000 Geflüchteten

Die ukrainische First Lady Olena Selenska hat am Mittwoch Tschechien für die Aufnahme von fast 400.000 Flüchtlingen gedankt. Sie forderte Tschechien auf, während seiner EU-Ratspräsidentschaft zur Aufnahme der Ukraine in die EU beizutragen. Das sagte die Ehefrau des ukrainischen Staatspräsidenten in einer Videobotschaft, die sie den Teilnehmern des Prager Treffens schickte, das anlässlich des 10. Gründungstags des Aspen Institut Central Europe (AICE) stattfand.

Olena Selenska knüpfte mit ihrer Videobotschaft an die Rede ihres Mannes an, die er am Mittwoch vor den beiden Kammern des tschechischen Parlaments hielt.