Pilsen bekommt kein Geld für das Projekt „Kulturhauptstadt Europa 2015“ aus dem Staatshaushalt

Kulturminister Besser ist mit seiner Bitte gescheitert, 100 Millionen Kronen, umgerechnet 4,2 Millionen Euro, direkt aus dem Staatshaushalt als Zuschuss für das Projekt „Pilsen Kulturhauptstadt Europa 2015“ zu erhalten. Geplant waren in den nächsten 3 Jahren jeweils 20 Millionen Kronen und im Jahr 2015 weitere 40 Millionen Kronen an Pilsen auszubezahlen. Das Geld muss Besser nun aus dem Budget des Kulturministeriums bereitstellen. Pilsen möchte im Rahmen des Projektes auch längerfristige Investitionen ermöglichen. Geplant sind ein neues Theater, eine Kunstgalerie, ein Kulturzentrum und ein Freizeitpark. Die Stadt hat aber auch die Möglichkeit, Gelder aus den Fonds der EU zu beantragen.