Polizei ermittelt wegen zahlreicher Verstöße gegen Maskenpflicht in Wahllokalen

Bei den Wahlen zum tschechischen Abgeordnetenhaus hat es in zahlreichen Wahllokalen Verstöße gegen die Maskenpflicht gegeben. Die tschechische Polizei habe deswegen Ermittlungen aufgenommen, berichtete die Presseagentur ČTK. Außerdem könnte es an zwei Orten – in Slaný in Mittelböhmen und in der mährisch-schlesischen Stadt Ostrava / Ostrau – zum Stimmenkauf gekommen sein. Auch dem gehe man nach, schrieb die Polizei in einer Twitternachricht.

In den Wahllokalen war das Tragen von mindestens einer FFP2-Maske zum Schutz gegen das Coronavirus vorgeschrieben. Laut der Polizei haben in einigen Wahllokalen nicht nur die Wähler dagegen verstoßen, sondern auch die Mitglieder der Wahlkommission.

Autor: Till Janzer