Polizeikontrollen in Prag: 15 Prozent der Leute verletzten Anti-Corona-Verordnung

Bei Kontrollen zur Einhaltung der Anti-Corona-Maßnahmen in Prager Bars und Tanzclubs haben Polizei und Hygieniker in der Nacht zu Samstag bei etwa 15 Prozent der kontrollierten Menschen Verstöße gegen die Anordnungen registriert. Überprüft wurden ungefähr 170 Personen, 24 von ihnen wurden vor Ort mit einer Geldstrafe belegt. Der Gesamtbetrag der Bußgelder beläuft sich auf rund 12.000 Kronen (470 Euro). Dies geht aus Informationen auf der Webseite des Prager Gesundheitsamtes hervor.

Bei einem Verstoß wurde ein Verwaltungsverfahren eingeleitet. In dem Fall droht der des Delikts überführten Person eine höhere Sanktion. Kontrolliert wurde insbesondere der Nachweis eines bestimmten Grades der Immunisierung. Demnach mussten die Bar- oder Clubbesucher belegen, dass sie geimpft sind und nach der zweiten Dosis die Frist von 14 Tagen verstrichen ist, oder negativ auf das Coronavirus getestet sind, oder aber die Covid-19-Erkrankung innerhalb der zurückliegenden 180 Tage überwunden haben.

Autor: Lothar Martin