Polizeilich gesuchter tschechischer Unternehmer flieht vor Auslieferung aus Österreich

Der in Tschechien polizeilich gesuchte Unternehmer Roman Vaškůj hat sich wahrscheinlich durch eine Flucht der Auslieferung aus Österreich entzogen. Dies berichtet die Tageszeitung Právo in ihrer Wochenendausgabe. Am Dienstag sei Vaškůj nicht zu einem Termin beim Wiener Landesgericht erschienen, schreibt das Blatt. Das Gericht entschied, dass der Tscheche in seine Heimat ausgeliefert werden soll. Seitdem habe Vaškůj den Kontakt mit seiner Familie abgebrochen und er sei telefonisch nicht mehr erreichbar gewesen, heißt es. Man werde nun erneut die Fahndung nach dem Unternehmer aufnehmen, wird ein Sprecher des tschechischen Polizeipräsidiums zitiert.

Roman Vaškůj war im Jahr 2008 wegen Steuerhinterziehung beim Handel mit Treibstoffen von einem Brünner Gericht zu 7,5 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Er flüchtete jedoch nach Österreich, wo ihn die Polizei im Juni vergangenen Jahres in Wien festnahm. Wegen Ablauf der Frist für die Untersuchungshaft setzten die österreichischen Behörden Vaškůj im Dezember auf freien Fuß.

Autor: Till Janzer