Präsident Klaus nimmt auch dieses Jahr an traditioneller Wahlfahrt auf die Schneekoppe teil

Staatspräsident Václav Klaus nahm auch dieses Jahr an der traditionellen Wahlfahrt auf die Sněžka / Schneekoppe teil. Aufgrund einer Verletzung an der Achillessehne konnte Klaus den Gipfel von Tschechiens höchstem Berg aber nicht zu Fuß besteigen. Er wurde mit einem Auto der Bergwacht auf den Gipfel gefahren. Dort nahm er an einer Messe teil, die von Jan Vokál, dem Bischof aus Hradec Kralové, geleitet wurde.

An der Wanderung auf die Schneekoppe zu Ehren des heiligen Laurentius nehmen jedes Jahr mehrere hundert Menschen aus Tschechien und Polen teil. Letztes Jahr traf sich Klaus auf dem Gipfel mit seinem Amtskollegen Bronislaw Komorowski. Dieses Jahr haben jedoch nur wenige Menschen die Tour gewagt, da das Wetter extrem schlecht ist. Es regnet, die Temperaturen betragen nur 2 Grad Celsius und es weht ein starker Wind. Das sei dass schlechteste Wetter, dass er in den letzten acht Jahren erlebt habe, so Klaus.