Präsident Zeman begnadigt Schwerkranken

Präsident Miloš Zeman hat einen Mann am Mittwoch begnadigt, der sich in einem schweren Gesundheitszustand befindet. Das Staatsoberhaupt erließ dem Mann den Rest seiner Haftstrafe, die wegen Raubüberfalls und gefährlicher Drohungen gegen ihn verhängt wurde. Zeman habe berücksichtigt, dass der Mann an Krebst leide und am Leben bedroht sei, wie der Präsidentensprecher mitteilte.

Der Staatspräsident hat somit von seinem Recht auf Begnadigung zum 18. Mal seit seiner Amtseinführung Gebrauch gemacht.