Prag will Ortstaxe erhöhen

Die Stadt Prag plant, die Ortstaxe deutlich zu erhöhen. Derzeit sind pro Nacht und Person 21 Kronen (0,82 Euro) fällig, die Beherbergungsabgabe soll künftig auf 50 Kronen (1,95 Euro) steigen. Wie der Prager Magistrat begründete, liegen die Einnahmen der Stadt aus dem Tourismus schon seit langem niedriger als die Ausgaben.

Für die Anhebung der Taxe trafen die Stadtvertreter am Montag eine Übereinkunft mit dem städtischen Betrieb Prague City Tourism und dem Verband der Hotels und Restaurants. Dabei verweisen sie darauf, dass die Ortstaxen in vielen europäischen Städten höher liegen würden als derzeit in Prag. In Wien beträgt sie beispielsweise 2,11 Euro und in Budapest 3,20 Euro.

Autor: Till Janzer