In Prag wurde gegen EU-Beitritt der Türkei demonstriert

Vor der türkischen Botschaft in Prag haben am Montagnachmittag ca. 50 Menschen gegen den eventuellen Beitritt der Türkei zur EU demonstriert. Die Demonstranten brachten einen Brief für den türkischen Premier Recep Tayyip Erdogan mit, in dem sie ihn aufforderten, dass er die Bemühungen der Türkei um den EU-Beitritt neu bewerten soll. Ihrer Meinung nach hat die Türkei zwar Fortschritte auf dem Weg zur Demokratie gemacht, sie verletze jedoch auch weiterhin die Menschenrechte, betonten die Protestierenden. Die Demonstration wurde von der Bürgerinitiative "Stimme für Europa" organisiert, die in einigen EU-Ländern Unterschriften unter eine Petition gegen den EU-Beitritt der Türkei sammelt. Die Petition wurde der Bürgerinitiative zufolge bislang von 21.000 Menschen, davon von 5000 in Tschechien, unterzeichnet.