Prager Buchmesse: Unter Gästen sind Thomas Brussig und Charles Lewinsky

Im Blickpunkt der Prager Buchmesse „Svět knihy“ steht in diesem Jahr die Literatur aus Ägypten. Zu den weiteren Themen gehören die literarische Diaspora und Tschechen in der Welt. Nach Prag kommen Gäste aus 35 Ländern. Dies teilten die Veranstalter der Messe am Dienstag in Prag mit. Unter den Gästen der Buchmesse ist unter anderem der deutsche Schriftsteller Thomas Brussig. Er wird in Prag seinen Roman „Das gibt´s in keinem Russenfilm“ vorstellen. Charles Lewinsky aus der Schweiz wird über seinen Roman „Gerron“ sprechen. Die Buchmesse findet in Prag vom 14. bis 17. Mai statt.