Prager Schüler wird Zweiter bei „Jugend debattiert international“

Beim Wettbewerb „Jugend debattiert international“ ist der Prager Gymnasiast František Posolda auf Platz gekommen, es siegte eine 18-jährige Anna Ryan aus Budapest. Insgesamt nahmen am Finale in Riga am Freitag vier Schüler aus Mittel- und Osteuropa teil. Sie debattierten auf Deutsch über die Frage: „Sollen alle Mitgliedsstaaten des Europarats jährlich eine Mindestzahl von Flüchtlingen aufnehmen?“. Der vom Goethe-Institut koordinierte Wettbewerb wurde zum neunten Mal ausgetragen. Aus den mehr als 1000 Teilnehmern aus Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechien, Ungarn, Russland und der Ukraine hatten sich 16 Schüler bei Landesausscheidungen für die Finalwoche in Riga qualifiziert.

Autor: Till Janzer