Prager Stadtverordnete bestätigen Partnerschaftsvertrag mit Wien

Prag und Wien werden in den kommenden fünf Jahren in den Bereichen Wirtschaft und Verkehr, Kultur, IT sowie weiteren zusammenarbeiten. Einen entsprechenden Partnerschaftsvertrag bestätigten die Prager Stadtverordneten am Donnerstag. Der Text war im vergangenen Jahr ausgehandelt worden, der Stadtrat hat ihm vergangene Woche zugestimmt.

Im Januar schloss sich Prag mit Warschau, Budapest und Bratislava zum sogenannten Bund der freien Städte zusammen. Oberbürgermeister Zdeněk Hřib stellte zudem noch weitere Kooperationen mit Städten in der Region in Aussicht, so beispielsweise mit Dresden. Vor kurzem wurde zudem ein Partnerschaftsvertrag mit Taipeh unterzeichnet, wohingegen die Beziehungen zu Peking aufgelöst wurden.