Prager Theaterfestival deutscher Sprache eröffnet

Mit einer Inszenierung des Volkstheaters Wien ist am Sonntagabend das Prager Theaterfestival deutscher Sprache eröffnet worden. Das Ensemble aus der österreichischen Hauptstadt zeigte in der tschechischen Hauptstadt eine Bühnenadaption von Krzysztow Kieślowskis „Zehn Geboten“.

Der 23. Jahrgang des Festivals läuft noch bis zum 1. Dezember. Unter dem Motto „Schluss mit lustig“ werden dabei acht Inszenierungen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg zu sehen sein.

Autor: Till Janzer