Premier Babiš reist zur Gedenkveranstaltung nach Auschwitz

Der tschechische Premier Andrej Babiš (Partei Ano) reist am Montag nach Polen, um an der Gedenkzeremonie zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau teilzunehmen. Etwa 30 Staats- und Regierungschefs werden dort erwartet.

Die Reise gehört zu einer Reihe von Gedenkveranstaltungen. Bereits in der vergangenen Woche kamen Spitzenpolitiker aus der ganzen Welt beim 5. Welt-Holocaust-Forum in Jerusalem zusammen.

Die Insassen des deutschen Vernichtungslagers Auschwitz wurden am 27. Januar 1945 von Truppen der Roten Armee befreit. Laut Angaben des Museums in Auschwitz waren während des Zweiten Weltkriegs auch etwa 50.000 tschechoslowakische Bürger dort interniert.