Premier Gross: Ein Drittel der Minister wird neu sein

Einen Monat nach dem Rücktritt von Premier Vladimír Spidla ist die Zusammensetzung des neuen Kabinetts konkreter geworden. Bisher sind drei Viertel der insgesamt 18 Ministerposten besetzt. Ein Drittel der Minister soll nach Worten des neuen Premierministers Stanislav Gross neu sein. Die meisten neuen Kabinettsmitglieder werden aus den Reihen der Sozialdemokraten stammen. Gross weist die Vorwürfe zurück, dass er sein Versprechen nicht eingehalten habe, große Änderungen im Kabinett durchzuführen. Gross sagte am Freitag gegenüber dem Tschechischen Rundfunk, dass in der Regierung sechs oder sieben neue Mitglieder sein werden. Im Vergleich mit dem Kabinett Spidla wird die neue Regierung um ein Mitglied mehr haben, und zwar den Minister ohne Portefeuille, der für die Legislative verantwortlich sein wird. Der Programmteil des Koalitionsabkommens, in dem die Prioritäten des neuen Kabinetts für die nächsten zwei Jahre festgelegt wurden, wurde schon ausgearbeitet.