Regierung beschließt am Freitag weitere Corona-Maßnahmen

Die geschäftsführende Regierung wird am Freitag weitere Corona-Maßnahmen für Tschechien beschließen. Noch-Premier Andrej Babiš (Partei Ano) kündigte am Mittwoch gegenüber Journalisten an, dass mit Kontaktbeschränkungen zu rechnen sei, nicht aber mit einem Lockdown. Gleichzeitig forderte er alle Menschen ab 60 Jahre auf, ihre Kontakte maximal zu minimieren und sich die dritte Corona-Impfdosis verabreichen zu lassen.

Babiš wollte auch nicht ausschließen, dass nun doch der Notstand ausgerufen werde. Darüber habe der geschäftsführende Gesundheitsminister Adam Vojtěch (parteilos) am Mittwoch mit Vertretern der Kreisgesundheitsämter verhandelt, informierte Babiš weiter.