Regierung billigt Einstieg von Korean Air bei Fluggesellschaft ČSA

Das Regierungskabinett hat am Mittwoch zugestimmt, 44 Prozent der staatlichen tschechischen Fluggesellschaft ČSA an die Korean Air zu verkaufen. Der Vertrag soll angeblich am 9. April unterschrieben werden. Die Koreaner haben 2,64 Millionen Euro für den Minderheitsanteil an ČSA geboten.

Die tschechische Regierung will ČSA bereits seit 2009 verkaufen. Der erste Anlauf scheiterte jedoch an den Verlustzahlen der Fluggesellschaft. Beim nun zweiten Verkaufsversuch hatte sich zunächst auch die Qatar Airways interessiert gezeigt, die Fluggesellschaft mit Sitz in Doha zog jedoch ihr Angebot wieder zurück.