Regierung ordnet Öffnung von Geschäften, Bauernmärkten und Zoos ab Montag an

Die Regierung in Prag hat am Dienstag beschlossen, dass am kommenden Montag einige ihrer Anordnungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie aufgehoben werden. So dürfen ab dem 12. April wieder die Geschäfte für Kinderbekleidung und -schuhe, für Papierwaren und Fahrzeug-Ersatzteile öffnen. Ebenso wieder in Betrieb gehen werden chemische Reinigungen, Wäschereien und Schlüsseldienste. Außerdem werden Bauernmärkte wiedergeöffnet, bei Zoologischen und Botanischen Gärten dürfen die Außenanlagen wieder besucht werden. Darüber informierte der Minister für Industrie, Handel und Verkehr, Karel Havlíček (parteilos) am Dienstag nach der der Kabinettssitzung vor Journalisten.

In den Zoos und Botanischen Gärten dürften aber zunächst nur 20 Prozent der Besucherkapazität ausgenutzt werden, ergänzte Havlíček. Diese Einrichtungen waren im vergangenen Jahr schon dreimal gesperrt: Vom 13. März bis 27. April 2020 während der ersten Corona-Welle, vom 9. Oktober bis 2. Dezember zu Beginn der zweiten Welle, und schließlich seit dem 18. Dezember.

Autor: Lothar Martin