Regierung will Regeln für Taxifahrer lockern

Taxifahrer könnten ihre Passagiere schon bald ohne Taxameter, Taxischild und sogar ohne bisher obligatorische Prüfung durch Tschechiens Städte fahren. Dies sieht eine Gesetzesnovelle vor, die das Kabinett von Premier Andrej Babiš (Partei Ano) am Mittwoch beraten will. Die neuen Regeln sollen offizielle Taxifahrer mit Diensten wie Uber oder Taxify gleichstellen, heißt es dazu aus der Regierung.

Allein in Prag fahren rund 8000 hauptberufliche Taxifahrer. Seit langem schwelt ein Konflikt zwischen ihnen und dezentralen Anbietern wie Uber oder Taxify. Den nun vorliegenden Gesetzesvorschlag lehnen Berufsverbände jedoch ab. Der Text sei ohne Beratungen mit den Taxifahrern selbst entstanden und würde für Chaos in der Branche sorgen, heißt es in einer Stellungnahme.