Reliquiar des Heiligen Maurus – neue Ausstellung im Schloss Bečov

Im westböhmischen Bečov nad Teplou / Petschau wurde am Mittwoch eine neue Ausstellung des Reliquienschreins des Heiligen Maurus vorgestellt. Die Exposition befindet sich im neu restaurierten Pluh-Palast im oberen Teil des Burg- und Schlossgeländes.

Der Burghof, die Burgwege und Aussichtspunkte seien damit zum ersten Mal in der Geschichte der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden, sagte Tomáš Wizovský, der Kastellan des Schlosses und der Burg Bečov, am Mittwoch vor Journalisten. Die Gesamtkosten erreichten 170 Millionen Kronen (6,67 Millionen Euro).

Das Reliquiar des Hl. Maurus gilt als das zweitwertvollste bewegliche Kulturdenkmal in der Tschechischen Republik nach den Krönungsjuwelen der böhmischen Könige. Die romanische Goldschmiedearbeit wurde im 13. Jahrhundert geschaffen.