Rückgang beim Autobau um mehr als 20 Prozent

Die Herstellung von Personenkraftwagen ist in Tschechien im Zeitraum Januar bis Oktober dieses Jahres um 21,4 Prozent gefallen. Es wurden insgesamt 937.033 Autos angefertigt. Trotz Beginn der zweiten Coronawelle konnte im Oktober erstmals seit Februar ein Anstieg verzeichnet werden, bei dem die Produktion um 2,8 Prozent höher lag als im Jahr zuvor. Diese Daten hat die tschechische Vereinigung der Automobilhersteller am Freitag veröffentlicht.

Škoda Auto vermeldet einen Rückgang der Produktion in den ersten zehn Monaten des Jahres um insgesamt 17,8 Prozent. Beim größte Autobauer des Landes liefen 614.669 PKW vom Band.