Schweigegeld-Affäre: Parteiausschluss für Abgeordneten Škárka

Die Partei der öffentlichen Angelegenheiten hat ihren Abgeordneten und geschäftsführenden Vizechef Jaroslav Škárka aus Partei und Fraktion ausgeschlossen. Dies teilte der Parteivorsitzende Radek John am späten Dienstagabend mit. Škárka habe gegen den Ehrenkodex der Partei verstoßen, hieß es. In den vergangenen Tagen hatte Škárka behauptet, er kassiere seit September Schmiergeld für sein Schweigen über die Finanzierung der Partei. Das Geld sei ihm regelmäßig in einem Umschlag von zwei Abgeordneten übergeben worden. Laut Parteichef John soll mittlerweile die Polizei in dem Fall ermitteln. Premier Nečas hat in der Affäre eine Erklärung von der Partei der Öffentlichen Angelegenheiten gefordert.