Senatschef fordert Informationen zum Gesundheitszustand von Präsident Zeman

Der Vorsitzende des tschechischen Senats Miloš Vystrčil (Bürgerdemokraten) wird den Leiter der Präsidialkanzlei Vratislav Mynář bitten, Informationen zu den Prognosen zum Gesundheitszustand von Präsident Miloš Zeman zu gewähren. Der Senatschef wurde damit vom Organisationsausschuss der oberen Parlamentskammer am Dienstag beauftragt. Er erwarte Rahmeninformationen, bei deren Veröffentlichung der gebührende Respekt gegenüber dem Präsidenten und seiner Familie gewahrt werde, so Vystrčil.

Die Senatoren zeigen sich besorgt, dass Zeman nun nicht mehr imstande sei, seine Funktion auszuüben. Das  Staatsoberhaupt wird seit Sonntagmittag auf einer Intensivstation der Zentralen Militärklinik in Prag behandelt. Nähere Informationen zu seinem Gesundheitszustand wurden nicht bekanntgegeben.