Ski alpin: Französin holt WM-Titel im Riesenslalom – Tschechiens Damen abgeschlagen

Bei der Alpinen Ski-Weltmeisterschaft in Schladming haben die tschechischen Hoffnungen noch nicht gestochen. Bei der Entscheidung im Riesenslalom der Damen haben die tschechischen Starterinnen Šárka Záhrobská und Martina Dubovská am Donnerstag zwar die Qualifikation für den Finallauf geschafft, in der Endabrechnung aber nur die Plätze 37 und 39 belegt. Hinter der neuen Weltmeisterin Tessa Worley aus Frankreich blieben die beiden Tschechinnen fast zehn Sekunden zurück. Größere Chancen auf eine vordere Platzierung rechnet sich Záhrobská allerdings in ihrer Schokoladendisziplin, dem Spezialslalom aus. Aufgrund ihrer gesundheitlichen Probleme im vergangenen Jahr, die ihr keine systematische Saisonvorbereitung ermöglicht haben, gehört die Weltmeisterin von 2007 jedoch diesmal nicht zum Favoritenkreis.

Autor: Lothar Martin