Škoda-Transportation liefert Züge an die Deutsche Bahn

Die Firma Škoda-Transportation aus Plzeň / Pilsen wird der deutschen DB Regio, einer Tochterfirma der Deutschen Bahn, sechs Zugkombinationen liefern. Die Züge werden auf der Strecke Nürnberg – Ingolstadt – München zum Einsatz kommen. Jeder Zug besteht aus sechs doppelstöckigen Waggons und einer Lokomotive vom Typ 109E. Der Auftrag hat einen Gesamtwert von 2,6 Milliarden Kronen (104 Millionen Euro). Die Auftragvergabe an Škoda-Transportation bestätige die hohe Qualität der Fahrzeuge und ihre Vergleichbarkeit mit den Spitzenprodukten ausländischer Hersteller, sagte der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Tomáš Krsek, der Presseagentur ČTK. Das sei ein bahnbrechender Vertrag, Deutschland sei einer der anspruchsvollsten Märkte, vor allem wegen der harten heimischen Konkurrenz, so Krsek weiter.