Sobotka: Präsident soll Brady auszeichnen

Präsident Miloš Zeman soll sich als ein Staatsmann verhalten und Jiří Brady auszeichnen. Dies teilte der tschechische Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten) via Twitter mit. Sonst wird Sobotka zufolge aus dem 28. Oktober in diesem Jahr ein Festival der Kleinlichkeit der Präsidentenkanzlei und der Zerstrittenheit. Der Premier erinnerte gegenüber der Nachrichtenagentur ČTK daran, dass unter den Namen der für eine Auszeichnung Nominierten, die ihm Zeman zur Gegenzeichnung schickte, Bradys Name fehlte. Wegen der Verfassung müsse die Entscheidung des Staatspräsidenten respektiert werden, bemerkte Sobotka später auf seiner Facebook-Seite. Der Premier betonte, Brady verdiene wirklich eine Auszeichnung.