Staat wird in die Verkehrsinfrastruktur im Mährisch-Schlesischen Landkreis investieren

In den nächsten sieben Jahren wird der tschechische Staat neben den für die Autobahn D47 bestimmten 30 Milliarden Kronen weitere 47 Milliarden Kronen in die Verkehrsinfrastruktur im Mährisch-Schlesischen Landkreis investieren. Ein Teil der finanziellen Mittel ist für die Verkehrsverbindungen mit den Industriezonen, vor allem mit Nosovice, bestimmt. Das sagte Verkehrsminister Milan Simonovsky am Donnerstag gegenüber den Medien.