Staatspräsident Zeman ernennt neue Richter

Staatspräsident Miloš Zeman ernennt am Donnerstag neue Richter auf allen Stufen der tschechischen Gerichtsbarkeit. Das Regierungskabinett hat auf Vorschlag von Justizministerin Marie Benešová (parteilos) insgesamt 35 Namen vorgelegt. Unter den Kandidaten sind 15 Frauen und 20 Männer.

Zu den Neuen gehört unter anderem die Brünner Anwältin Sylva Šiškeová, sie soll den Obersten Verwaltungsgerichtshof verstärken. Am meisten Kandidaten entfallen auf das Kreisgericht Mittelböhmen, es sind insgesamt zwölf. Staatspräsident Zeman hatte bei vergangenen Ernennungsrunden wiederholt kritisiert, dass die tschechischen Gerichte zu langsam arbeiten würden.

Autor: Till Janzer