Streit um Botschafter erschwert Arbeit des Außenministeriums

Der Streit zwischen Präsident Miloš Zeman und Außenminister Karel Schwarzenberg über die Botschafter erschwert und verlangsamt die Arbeit der tschechischen Diplomatie. Darüber berichtete die Nachrichtenagentur ČTK am Mittwoch unter Berufung auf inoffizielle Informationsquellen. Zeman blockiert mehrere der für Botschafterposten vorgeschlagenen Kandidaten. Der Außenminister traf am Montag mit Zeman zusammen. Mit welchem Resultat das Gespräch endete, ist unklar. Der Streit brach aus, nachdem Zeman begann, seine Kandidaten für die Botschafter durchzusetzen. Der Außenminister stimmte vor allem Zemans Vorschlag nicht zu, die Frau von Ex-Präsident Klaus, Livia Klausová zur Botschafterin in der Slowakei zu ernennen.