Tierärzte warnen vor ungenügend kontrolliertem Fleisch in tschechischen Supermärkten

In Tschechischen Supermärkten werde importiertes Fleisch verkauft, das nicht von der Veterinärverwaltung kontrolliert worden sei. Das sagte der Präsident der Veterinärmediziner-Kammer, Jan Bernardy am Freitag am Rande einer internationalen Konferenz der Presseagentur ČTK. Die Anzahl von Kontrollen vor allem bei kleineren Supermarktketten sei zu niedrig, so Bernardy. Betroffen sei vor allem importiertes Geflügelfleisch. Die Kammer stützt ihre Behauptungen auf eine eigene Untersuchung, deren Ergebnisse in den nächsten Wochen veröffentlicht werden sollen. Die für Lebensmittelkontrollen zuständige Veterinärverwaltung wies die Vorwürfe umgehend zurück. Jedes in Tschechien verkauftes Produkt werde überprüft und seine Herkunft sei nachvollziehbar, hieß es auf Nachfrage der Presseagentur ČTK.