Tourist aus Österreich von Prager Karlsbrücke gesprungen

Ein 18-jähriger Tourist aus Österreich ist nach einem Sprung von der Prager Karlsbrücke mit einem Tretboot gerettet worden. Das Drama ereignete sich bereits am frühen Montagabend, teilte eine Polizeisprecherin am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa mit. Augenzeugen riefen sofort die Polizei, als sie den Jugendlichen auf die Brüstung der denkmalgeschützten Brücke klettern sahen. Die anrückende Streife requirierte ein Tretboot, um den unterkühlten Jungen aus der Moldau zu holen. Weil der junge Mann seine Retter angriff und in Selbstmordabsicht gesprungen sein könnte, wurde er zur Behandlung in die Psychiatrie gebracht. Eine österreichische Reisegruppe hatte den Touristen am Freitag als vermisst gemeldet.

Autor: Till Janzer