Tschechen fordern zur Aufrechterhaltung tschechischer Weihnachtssymbole auf

Mehr als 30.000 Tschechen schlossen sich dem im Internet veröffentlichen Aufruf zur Aufrechterhaltung der Tradition des tschechischen „Ježíšek“ (Christkind) an. Das Ziel des Aufrufs ist es, bei der Weihnachtswerbung in den Geschäften die Benutzung tschechischer Weihnachtssymbole zu propagieren. An die 20.000 Menschen unterzeichneten eine Petition gegen die „Amerikanisierung“ des Weihnachtsfestes. Die Unterzeichner kritisieren die Verbreitung der Symbolik von Santa Claus auf Kosten des tschechischen Ježíšek. Die Initiatoren der Petition organisieren zudem Happenings zur Unterstützung der tschechischen Weihnachtssymbolik, die am Sonntagnachmittag mit einem Treffen vor dem Regierungsamt ihren Höhepunkt erreichen werden.