Tschechien beendet Rückholaktion für Tschechen im Ausland

Am Dienstag ist aus Südkorea der letzte Flug mit Tschechen gelandet, die wegen der Coronavirus-Pandemie im Ausland gestrandet waren. Mit an Bord sind 329 Tschechen und 35 weitere Europäer, die in Australien und Neuseeland hängengeblieben waren. Dies bestätigte das Außenministerium in Prag am Freitag.

Insgesamt sind über 5000 tschechische Bürger wegen des Coronavirus heimgeholt worden. Die Regierung richtete dazu spezielle Flugverbindungen und Buslinien ein. Außerdem konnten rund 700 Bürger anderer EU-Staaten über Tschechien in ihre Heimat zurückkehren.