Tschechien beschafft 52 Kanonen von Nexter

Das Verteidigungsministerium plant den Kauf neuer Kanonen von der französischen Firma Nexter. Für 52 Kanonen vom Typ Caesar soll der Staat rund 6 Milliarden Kronen (226 Millionen Euro) bezahlen. Dies teilte Verteidigungsminister Lubomír Metnar in einem Interview gegenüber der Nachrichtenagentur ČTK am Donnerstag mit. Der Vertrag soll bis Ende 2020 unterzeichnet werden.

Das Verteidigungsministerium nutzt beim Kauf eine Ausnahme aus dem Gesetz über die Ausschreibungen bei der Vergabe öffentlicher Aufträge für die Beschaffung von Rüstungsmaterial.