Tschechien führt EU-Corona-Ampel ein

Das tschechische Außenministerium plant, das einheitliche EU-System zur Einstufung der Risikoländer in Corona-Zeiten einzuführen. Die europäische Corona-Ampel soll ab 9. November in Tschechien in Kraft treten. Auf Initiative der EU-Kommission soll sie künftig für mehr Klarheit und Einheitlichkeit im europäischen Reiseverkehr sorgen.

Grundlage für die Einordnung der einzelnen Staaten in die Gruppen grün, gelb und rot sind die Infektionszahlen der letzten zwei Wochen und der Anteil der positiven Ergebnisse an allen durchgeführten Corona-Tests.

Die Bürger aus den grün markierten Ländern dürften nach den neuen Regeln in keinem EU-Staat in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt werden, teilte das tschechische Außenministerium am Dienstag mit.