Tschechien gewinnt zum ersten Mal Karjala-Cup-Turnier

Die Auswahl Tschechiens hat mit einem 2:1-Sieg über Weltmeister Russland auch die dritte Partie und damit den Karjala-Cup gewonnen. In Turku sorgten Zbyněk Irgl und Jakub Kindl schon im ersten Drittel jeweils im Powerplay für eine 2:0-Führung. Einen großen Verdienst am Erfolg seines Teams hatte der tschechische Tormann Ondřej Pavelec. Russland konnte im zweiten Abschnitt nur durch Evgeni Medvedev, ebenfalls im Powerplay, auf 1:2 verkürzen. Es handelt sich um den ersten Sieg Tschechiens beim Karjala-Cup-Turnier überhaupt. Damit ist das abschließende Spiel zwischen Finnland und Schweden nur für die Gesamtwertung der Tour von Bedeutung.