Tschechiens Außenminister: EU wird sich mit Abschaffung der Visumpflicht für Kosovo befassen

Die EU-Länder werden sich mit der Abschaffung der Visumpflicht für die Bürger vom Kosovo im Herbst beschäftigen, sobald die EU-Kommission die technische Aktualisierung des Berichts darüber beenden wird, wie Kosovo auf die Visaliberalisierung vorbereitet ist. Dies teilte der tschechische Außenminister Jan Lipavský (Piraten) am Dienstag der Nachrichtenagentur ČTK mit. Der Außenminister wird diese Woche Kosovo besuchen.

Der Sender Radio Free Europe / Radio Liberty informierte am Montag darüber, dass die tschechische EU-Ratspräsidentschaft im Oktober eine Sitzung zu diesem Thema einberuft. Lipavský hat kein konkretes Datum genannt.

Die EU-Kommission bestätigte wiederholt, dass Kosovo alle Anforderungen erfüllte. Sie empfahl bereits 2018, die Visumpflicht aufzuheben.