Tschechiens Industrieverband fordert Grenzöffnung für Fachkräfte nach Ostern

Der tschechische Verband für Industrie und Verkehr hat von der Regierung gefordert, nach Ostern für ausgewählte Fachkräfte die Grenzen wieder zu öffnen. Dies sei nötig, um die Wirtschaft nach dem Shutdown wiederzubeleben, sagte Verbandsvizepräsident Jan Rafaj bei einer Videokonferenz am Freitag. Die Arbeitgeber seien auch bereit, sich dabei an Quarantänefristen und Covid-19-Tests zu halten, so Rafaj weiter.

Der Präsident des Verbandes für Industrie und Verkehr, Jaroslav Hanák, forderte die tschechische Regierung zudem dazu auf, einen Exit-Plan vorzulegen. Es müsse gesagt werden, welche Geschäfte unter welchen Bedingungen wann wieder öffnen dürften, hieß es.

Autor: Till Janzer