Tschechiens Präsident Zeman auf Intensivstation: Gesundheitszustand stabil

Der Gesundheitszustand von Präsident Miloš Zeman ist stabil. Dies teilte eine Sprecherin des Zentralen Militärkrankenhauses in Prag am Montag mit, sie nannte keine weiteren Details.

Das  Staatsoberhaupt wird seit Sonntagmittag auf einer Intensivstation der Militärklinik behandelt. Der Grund seien Komplikationen im Zusammenhang mit seinen chronischen Erkrankungen, sagte Krankenhausleiter Miroslav Zavoral bei einer kurzen Pressekonferenz. Die genaue Diagnose dürfe er jedoch nicht nennen, dazu habe er keine Zustimmung, so Zavoral weiter.

Dem Staatspräsidenten kommt eine entscheidende Rolle zu nach den Wahlen zum tschechischen Abgeordnetenhaus, die am Samstag zu Ende gegangen sind.  Er erteilt den Auftrag zur Regierungsbildung.