Tschechin stirbt bei Sturz in österreichischen Alpen

Am Samstag ist eine Tschechin beim Aufstieg auf den Bosruck in den Ennstaler Alpen tödlich verunglückt. Dies meldete die Presseagentur APA unter Berufung auf die örtliche Polizei. Die 24-Jährige rutschte demnach auf dem nassen Wanderweg aus und stürzte 150 Meter in die Tiefe. Sie erlag später im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Die Frau war Teil einer 24-köpfingen Wandergruppe aus Tschechien, die auf den Gipfel des Bosruck steigen wollte. Der Rest der Gruppe wurde anschließend von der Bergwacht vom Berg geholt.