Tschechische KFOR-Soldaten helfen serbischen Flüchtlingen im Kosovo

Soldaten des im Kosovo stationierten 4. tschechisch-slowakischen KFOR-Bataillons haben am Dienstag mit Panzerwagen die serbischen Flüchtlinge in ihre Heimatstadt Obilic westlich von Pristina gebracht. Sie ermöglichten ihnen, Sachen abzuholen, die sie dort bei ihrer Flucht vor den ethnischen Zusammenstößen vorige Woche hinterließen. Die Flüchtlinge kehrten danach in die Gemeinde Plemetina zurück, wo sie nun unter dem Schutz der tschechischen und slowakischen KFOR-Soldaten leben. Darüber wurde die Nachrichtenagentur CTK vom Sprecher des Bataillons informiert.