Tschechische Polizisten helfen in Slowenien bei Grenzsicherung

Tschechien entsendet mehrere Dutzend Polizisten nach Slowenien. Sie sollen helfen, die illegale Migration an der Grenze zu Kroatien einzudämmen. Das sagte Innenminister Jan Hamáček (Sozialdemokraten) am Mittwoch vor Journalisten in Prag nach einem Treffen mit seinem slowenischen Amtskollegen Aleš Hojs. Beide hätten außerdem über die slowenische EU-Ratspräsidentschaft in der zweiten Jahreshälfte sowie über die Corona-Pandemie gesprochen, so Hamáček weiter.

Nach seinen Angaben entspricht Tschechien mit der Entsendung der Polizisten einer Bitte Sloweniens. Hojs informierte, dass im vergangenen Jahr insgesamt 14.000 Menschen die Grenze zu Kroatien auf illegale Weise überquert hätten.