Tschechische Regierung verlängert Hilfsprogramm Antivirus B

Die tschechische Regierung verlängert einen weiteren Teil ihres Hilfsprogramms „Antivirus“. Diesmal handelt es sich um den Teil B. Er beinhaltet eine finanzielle Unterstützung für Firmen, die in der Corona-Krise wegen gesunkener Nachfrage ihre Produktion oder Dienstleistungen einschränken mussten. Über die Verlängerung des Programms bis Jahresende hat die Arbeitsministerin Jana Maláčová (Sozialdemokraten) am Montag auf Twitter informiert.

Die betroffenen Unternehmen können sich bis zu 60 Prozent der Lohnkosten für ihre Angestellten auszahlen lassen. Der einzelne Bruttolohn darf dabei aber nicht höher als 29.000 Kronen (1060 Euro) liegen.